Suchagent
Finanzierungsplanung
15. April 2020

Trotz Corona keine sinkenden Mieten ?!

Immobilienverband-Präsident Michael Schick ist der Meinung, dass auch nach der Coronakrise die Nachfrage auf dem Mietmarkt weiterhin hoch und somit der Wohnraum knapp bleiben wird. Langfristig betrachtet wird es nach Corona auch nicht zu sinkenden Mieten in den Großstädten kommen, so der IVD.

Dies wird dadurch begründet, dass viele Umzüge zwar aufgeschoben aber nicht aufgehoben werden. Man geht davon aus, dass der Markt allerhöchstens eine Delle verzeichnet und sich die Entwicklung der Mietpreise dieses Jahr auf dem Niveau des Vorjahres bewegen werden. Im Vorjahr waren die Preise für Mietobjekte im Schnitt nur um drei Prozent gestiegen und somit schwächer als in den Jahren zuvor.

Auch Immoscout24 stimmt dem zu. Denn die Preise würden fallen, wenn es ein Überangebot an Mietwohnungen auf den Portalen geben würde. Diese Entwicklung ist jedoch nicht sichtbar. Es gibt weder mehr Angebote noch eine deutlich niedrigere Nachfrage.

Jedoch ist es derzeit noch zu früh, um über die Auswirkungen der Corona-Krise auf den Immobilienmarkt zu spekulieren, so der Mieterbund. Man wisse nicht, wie sich der Mietmarkt in den Ballungszentren nach der Corona-Pandemie entwickeln wird.

Sie möchten mehr über das Thema erfahren? Dann klicken Sie hier!

Zurück